website security

Stell Dir mal Folgendes vor: Es ist Sonntagmorgen, frische Brötchen stehen auf dem Tisch, die Konfitüre und Deine bessere Hälfte lachen Dich beide an – kann es etwas Schöneres geben?

Zu Deinem Glück fehlen jetzt noch die Brötchen? Da kann ich Dir weiter helfen.

Das Rezept stammt nicht von mir. Ich habe es vor einiger Zeit bei Chefkoch.de entdeckt, der Verfasser heißt powerlol. Vielen Dank für das tolle Rezept.

Wir brauchen für 10 Brötchen

500 g Mehl

300 ml lauwarmes Wasser (ca. 45°)

12 g Salz

42 g Hefe

Aus den Zutaten kneten wir einen glatten Teig und lassen diesen abgedeckt ca. 60 Minuten gehen.

Danach noch einmal mit der Hand durchkneten und 10 Brötchen à ca. 80 g formen und rund schleifen. Das ist ganz wichtig, da ohne das Schleifen dem Teig die Spannung fehlt und auf dem Backblech auseinander fließt. Zum Schleifen nimmst Du am Besten Schleifpapier mit einer 1000er Körnung…

HALT – STOPP! Das mit dem Schleifpapier war ein Witz! Wie das mit dem Schleifen geht, siehst Du ganz gut in dem folgenden Video von Sandra Backwinkel.

Die 10 Brötchen nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit einem feuchten Tuch abdecken. Ca. 20 Minuten gehen lassen und danach einschneiden.

Den Backofen auf 230°C Umluft vorheizen. Die Brötchen brauchen beim Backen Wasserdampf, daher eine Tasse Wasser in einem ofenfesten Behälter unten in den Ofen stellen. Die Brötchen ca. 12 – 15 Minuten backen. Sie gehen dabei noch einmal auf und werden schön prall. Wenn sie die richtige Farbe haben, herausholen und zum Abkühlen mit einem Tuch bedeckt auf ein Gitter legen.

Wenn Du einen Backofen mit einem Programm für Hefebrötchen Dein Eigen nennst, dann folgst Du am Besten der Anleitung des Herstellers. Bei unserem Backofen müssen wir den Teig nicht noch extra 20 Minuten gehen lassen, da kommen die Rohlinge nach dem Schleifen auf ein Blech (Dank Spezialbeschichtung kein Backpapier notwendig), durch das integrierte Dampfsystem ist eine Tasse mit Wasser im Garraum nicht notwendig.

Ich finde, das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Guten Appetit wünscht

Peter

 

Back-Wahn
Markiert in:         

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen