website security

Vor nun genau drei Jahren hielt ich mich für ein paar Wochen an der Ostsee auf. Dort entstand die Idee für einen weiteren Fall mit der Privatdetektivin Mine Schmitz. Die Geschichte und die darin vorkommenden Personen sind frei erfunden.

Vielen Dank an das Historisch-Techniche Museum Peenemünde GmbH für die freundliche Unterstützung. Bei einem Ostseeurlaub sollten Sie unbedingt einen Besuch des Museums einplanen.

Die Bilder wurden mit dem Programm DAZ Studio erstellt, das Layout mit dem Programm Comic Life.

Claudia Junger und Carmen Weinand von der Scriptmanufaktur haben den Text auf Fehler überprüft.

Hier ist vorab ein kleiner Trailer
Titel
Seite 1
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Seite 5
Seite 6
Seite 7
Seite 8
Seite 9
Seite 10
Seite 11

Fortsetzung folgt

Der Tote an der Ostsee, Teil 1
Markiert in:     

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen