website security

Meine Werkzeuge

Als „Werkzeuge“ für meine Arbeit benutze ich verschiedene Software. Gestartet bin ich mit dem 3D-Programm Poser das mittlerweile von Smith Micro vertrieben wird. Seit Kurzem nutze ich Poser nun in der Version 11 Pro.

3D-Programm heisst aber nicht, dass hiermit 3D-Bilder erstellt werden. Das Endergebnis sind 2-dimensionale Bilder. Die Bezeichnung 3D kommt daher, dass die Szenen im Programm dreidimensional erstellt werden. Figuren, Gegenstände, Fahrzeuge, Häuser, kurz gesagt, alles, was zum Alltag gehört, wird in der Software positioniert (vor-zurück, rechts-links, oben-unten), die Beleuchtung wird ausgerichtet, der Kamerawinkel eingestellt und wenn alles stimmt, dann wird der sogenannte Rendervorgang gestartet. Das heisst, das Ganze wird „fotografiert“ und das endgültige Bild entsteht. Das ist der Ganze Vorgang in der Kurzform erklärt.

Aber wieder zurück zu den Werkzeugen.

Nachdem ich Poser einigermassen im Griff hatte, schielte ich immer wieder zur Software DAZ Studio aus dem Hause DAZ 3D

Es gibt hier verschiedene Vorteile, die mich dazu bewegt haben, hauptsächlich nur noch DAZ Studio zu nutzen.

Zum Einen gefallen mir die von DAZ erstellten Figuren einfach besser als die „hauseigenen“ von Poser. Nicht besonders erwähnen muss ich die Figuren Victoria und Michael. Bis zur Version 5 konnten diese Figuren noch problemlos in Poser genutzt werden. Seit der Version 6 ist dies nur noch über Umwege möglich.

Ein weiterer Punkt ist das Tool „Autofit“, mit dem es möglich ist, die Anziehsachen und Haare der Figuren Versionsunabhängig auszutauschen. So kann ich zum Beispiel die Sachen, die für Victoria 6 erstellt wurden problemlos auch Victoria 7 anziehen.

Sind die Bilder fertig erstellt, ist manchmal ein Postwork notwendig. Dazu nutze ich Photoshop Elements aus dem Hause Adobe. Auch stelle ich hiermit die Verbindung zwischen den gerenderten Bildern und echten Fotoaufnahmen her.

Zur Erstellung des Layouts für meine Geschichten habe ich Comic Life des Herstellers Plasq für mich entdeckt. Hiermit kann man auf unkomplizierte Weise die Bilder im Comicstil anordnen. Die Software enthält eine Menge an Layoutvorgaben. Sprechblasen, Titel und Texte lassen sich einfügen und es gibt auch hierzu eine menge Anpassungsmöglichkeiten. Der Clou bei der ganzen Sache ist der Scripteditor. Hierin schreibt man seine gesamte Story und anhand von Schlüsselwörtern werden bestimmte Aktionen ausgelöst.

Hier ein Beispiel aus meiner Neuerzählung „Schneewittchen“. Im Scripteditor sieht der Text so aus:

Zum Beispiel entsteht durch das Schlüsselwort „CAP“ in Verbindung mit dem Doppelpunkt das Symbol in der linken Spalte. Durch den Doppelpunkt nach dem Namen der gerade sprechenden Figur wird die Sprechblase generiert.

Zieht man nun die Symbole aus der linken Spalte in das Layout, werden automatisch das Textfeld und die Sprechblase auf dem Bild erstellt und mit dem Text gefüllt.

Es gibt noch eine Menge weiterer Schlüsselwörter. Diese hier aufzuführen würde aber den Rahmen sprengen.

Soweit zur Software. Jetzt interessierst Du Dich sich auch noch dafür, mit was diese Software betrieben wird.

Als „Rendermaschine“ dient mir ein Mac Pro aus der Generation 5.1 (Mitte 2012). Den möchte ich nicht mehr hergeben, das das Gehäuse so schön viele Erweiterungsmöglichkeiten bietet. Angetrieben von einem 3,46 GHz Prozessor mit sechs Kernen und einer NVIDIA Titan Black bietet er genügend Leistung für eine zügige Erstellung der Bilder. Der Monitor geschwungene 34“-Bildschirm von LG bietet eine schöne Bildbreite, um mehrere Anwendungen großzügig nebeneinander geöffnet zu halten.

Das war eine kleine Vorstellung meiner Helferlein.

Ich danke Dir für Dein Interesse.

Peter

Meine Werkzeuge
Markiert in:                         

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen